IQ Netzwerk Niedersachsen




Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ – RKW Nord GmbH hat die Trägerschaft des Landesnetzwerks Niedersachsen übernommen





Seit dem 1. Januar 2015 ist die RKW Nord GmbH Träger der Koordinierungsstelle des Landesnetzwerks Niedersachsen im Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“. Neben der niedersächsischen Gesamtkoordination wurden auch die beiden Teilprojekte „Diversity Management Trainerteam“ sowie „Wissensmanagement“ von der RKW Nord GmbH übernommen. Insgesamt umfasst das RKW Team des IQ Netzwerks Niedersachsen damit derzeit 14 Kolleginnen und Kollegen an zwei Orten. Die Finanzverwaltung mit drei Mitarbeitenden befindet sich in Hannover, die Koordinierungsstelle mit elf Mitarbeitenden hingegen in Osnabrück (Kontakt). Als zweitgrößtes Landesnetzwerk werden die Aktivitäten von 43 Teilprojekten von diesen beiden Standorten aus flächendeckend in ganz Niedersachsen gesteuert und begleitet.

Die Schwerpunkte der neuen Förderphase 2015 – 2018 liegen in den drei Handlungsfeldern „Anerken-nungs- und Qualifizierungsberatung“, „Qualifizierungsmaßnahmen im Kontext des Anerkennungsgesetzes“ und „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“, innerhalb derer die Teilprojekte unterschiedliche Themen bearbeiten. Übergeordnetes Ziel des Förderprogramms IQ ist es, die Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund nachhaltig zu verbessern. Das Programm besteht neben 16 Landesnetzwerken aus dem auf Bundesebene organisierten Multiplikatorenprojekt Transfer sowie fünf Fachstellen, die migrationsspezifische Schwerpunktthemen bearbeiten. Gefördert wird das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung (IQ)“ in den ersten beiden Handlungsschwerpunkten durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) und den Europäischen Sozialfonds (ESF). Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA). Der dritte Handlungsschwerpunkt „Interkulturelle Kompetenzentwicklung“ wird aus Bundesmitteln finanziert. Das Landesnetzwerk Niedersachsen wird zudem in den ersten beiden Handlungsfeldern durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung kofinanziert.

Dem Rationalisierungs- und Innovationszentrum der Deutschen Wirtschaft (RKW) ist das Förderprogramm IQ schon länger ein Begriff: in der vergangenen Förderperiode wurde bereits das niedersächsische IQ Teilprojekt „Wir gründen in Deutschland“ vom RKW in Hannover durchgeführt. Darüber hinaus wird das Landesnetzwerk Bremen seit 2013 durch die RKW Bremen GmbH gesteuert.



Telefonnummern der einzelnen Ansprechpartnerinnen / Ansprechpartner
IQ Netzwerk Niedersachsen
IQ Netzwerk

Initiativen

Impulsberatungen Ressourceneffizienz


RKW Nord GmbH im Beraterpool der Niedersachsen Allianz für Nachhaltigkeit

weiter

Modellprojekt – MOVIS



MOVIS – Modellprojekt „Virtuelle Sprachqualifizierung für Migrantinnen und Migranten in Niedersachsen“ gestartet

Kooperationspartner in Niedersachsen gesucht!

weiter

Projekt - ProNaK


Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz

Transferunternehmen in Niedersachsen gesucht!

weiter

Sachverständigengutachten

Die RKW Nord GmbH erstellt Gutachten (zertifiziert nach DIN EN ISO/IEC 17024) für öffentliche Träger und gewerbliche Unternehmen im Rahmen der aktuellen Förderperiode.
weiter

Energieaudits sind Pflicht für alle Nicht-KMU's

Mit einer Änderung im Energiedienstleistung-sgesetz (EDL-G) hat der Bundestag am 05. Februar 2015 die im Dezember 2012 in Kraft getretene EU-Energieeffizienzrichtlinie (EED) in nationales Recht umgesetzt.
weiter

Materialeffizienz gerade jetzt!


RKW informiert über Materialeffizienz

Warum nicht beim Kostenfaktor Nummer eins ansetzen, dem Materialverbrauch?

weiter
weitere News

Aktuelle Seminare